fingerspiele

  • Bastelanleitung / Spiele: Ticke tacke turm, Ich bau mir einen Regenwurm

    Auf dicken Karton wird ein Regenwurm gemalt und (außer dem Kopf) in sechs Seg-ment unterteilt. Man gestaltet sechs genau gleiche Würmer, für maximal sechs Mitspieler. Der Kopf erhält ein Gesicht, die restlichen Teile werden abwechseln rot und schwarz bemalt. Dann malt man in die Segmente einen Würfel und stellt eine Augenzahl dar, so nummeriert man die Teile von eins bis sechs durch. Abschließend wird der Wurm so zerschnitten, das der Kopf mit dem Segment eins eine Einheit bildet und die restlichen Segmente einzeln sind. Spielregeln: Man nimmt so viele Würmer wie Mitspieler, zerlegt sie und legt die Teile in die Tisch-mitte. Mit dem Würfel wird reihum gewürfelt. Der Spieler darf das Segment, das der gewür-felten Augenzahl entspricht nehmen und vor sich auflegen. Das Spiel endet, wenn ein Spieler seinen Wurm fertig hat.
    Variante: Der jüngste Spieler würfelt zuerst, ein Segment jener Augenzahl wird zuerst entfernt. Nun wird es noch spannender, wer schafft es den Wurm fertig zu bauen, wenn der Vorratbegrenzt ist? Man kann nun auch z.B. jede sechste Runde eine Schicksalsrunde einbauen.

     

     

    © S.Geroldinger 2010