• Spiel:

    Strukturen suchen

    Bei diesem Spiel werden die Kinder mit Bleistift und Papier auf die Suche nach ver-schiedenen Oberflächenstrukturen in der Natur geschickt. Die Kinder legen das Pa-pier etwa auf die Stämme von Bäume, auf Baumstümpfe oder auf den Boden und ribbeln die Struktur mit dem Bleistift nach. Anschließend können die Kinder die Werke in die Mitte eines Kreises legen und gegenseitig raten, welche Strukturen zu sehen sind.

    Schatz-Suche

    Ein Spiel, dass Kinder zum besonders genauen Schauen in der Natur anregt. Kinder können so Neues und Unbekanntes entdecken und kennen lernen und so ihr Naturwissen erweitern. Beim anschließenden Diskutieren und Erfahrungen austauschen können sie auch neue Zusammenhänge erfahren. Zu Beginn der Schatz- Suche erhält jedes Kind ein Kästchen, dass eventuell auch vom Kind selbst aus Papier hergestellt wurde und mit Naturmaterialien verziert oder hübsch bemalt ist; das ganz persönliche Schatzkästchen. Nun dürfen die Kinder in einem zuvor abgesprochen Areal in Wald oder Wiese auf Schatzsuche gehen und Schönes wie Steine, Blätter, Eicheln oder andere Objekte in ihr Kästchen legen.

    Dabei sind folgende Regeln zu beachten:

    Achtung im Umgang mit Pflanzen und Tieren wenn Blumen gepflückt werden sollen, nur ein Exemplar vorsichtig pflücken und kein Büscheln von Blumen oder blättern abreißen! Lebende Tiere wie Käfer vorsichtig in die Hand krabbeln lassen und behutsam in das Schatzkästchen setzen- und am Ende des Spiels wieder freilassen. Schmetterlinge, Kröten, Eidechsen und Frösche sind tabu!! Nichts in den Mund stecken!

    Nach 5 – 10 Minuten versammeln sich die Kinder wieder. Reihum dürfen die Kinder nun ihre Schätze präsentieren. Der Inhalt wird besprochen und die Kinder sagen auch, was ihnen an ihrem Schatz so gefällt und Nach der Präsentation werden eventuell eingefangene Tiere wie Schnecken oder Käfer wieder freigelassen, die anderen Funde dürfen mitgenommen werden.

     

     

    © S.Geroldinger 2010