Fleischfressende Pflanzen

 

 

Fleischfressende Pflanzen

Fleischfresseende Pflanzen? Fast könnte man meinen, die Natur der Pflanzen schlägt zurück. Rächt sich für den Umstand, immer nur hilfloses Futter der Tiere zu sein. Immer nur Opfer zu sein und gefressen zu werden.

Fleischfressende Pflanzen haben die Fähigkeit entwickelt mit Hilfe spezieller, zu Fallen entwickelter Blätter, Insekten fangen zu können. In den Oberflächen dieser Fang- oder Fallenblätter befinden sich spezielle Verdauungszellen. Dank Verdauungsenzyme können die gefangenen Insekten auf dem Blatt verdaut werden (darum sind die gefangen Insekten etwa auf Blättern der Venus-Fliegenfalle so vertrocknet)und von den Verdauungszellen aufgenommen werden.

Warum "fressen" fleischfressende Pflanzen Fleisch?

In der Natur findest Du fleischfressende Pflanzen an Standorten, die sehr nährstoffarm sind, z.B. an Mooren. Die Pflanzen, die dort wachsen, führen ein recht karges Leben. Manche Pflanzen haben deshalb den Trick entwickelt, mit Hilfe der oben erwähnten Fallen Insekten zu fangen und so zusätzliche Nährstoffe zu erhalten.

Braucht meine "Zimmer-Fleischi" Fleisch?

Wenn wir eine fleischfresssende Pflanze kaufen, so müssen wir diese nicht mit Fliegen füttern. Diese müssen sich die fleischfressenden Pflanzen ja nur in der Natur fangen, weil sie sonst zu wenig Nährstoffe bekommen.

Wenn wir eine fleischfressende Pflanze besorgen, so müssen wir diese in spezielle, nährstoffarme Erde setzen. Normale Blumenerde enthält nämlich zu viele Nährstoffe für die fleischfressende Pflanze. Du mußt Dir also keine Sorgen machen, wenn sie keine Insekten fängt. Die Nährstoffe in der Erde versorgen sie bestens.

Erkundige Dich aber genau, wie Du Deine neue Pflanze pflegen sollst; wie viel Wasser, wie viel Licht usw. sie benötigt und lasse Dich genau beraten, wie die Erde beschaffen sein soll; z.B mischen mit Sand usw., damit Du lange Freude an Deinen Pflanzen hast!

Wie viele verschiedene fleischfressende Pflanzen gibt es?

Es gibt 1000 verschiedene Arten fleischfressender Pflanzen, die in 9 Familien und 14 Gattungen eingeteilt werden. Es gibt auch fleischfressende Moose und sogar fleischfressende Pilze.
Verschiedene Pflanzen haben nun verschiedene Fallentypen entwickelt.

Saugfallen, Klebfallen und Klappfallen kommen sogar in Österreich vor.
...das heißt nicht ganz: Bis vor kurzem gab es Restbestände der Wasserfalle (ähnlich der Venus-Fliegenfalle) am Bodensee. Die Wasserfalle dürfte in Österreich mittlerweile aber ausgestorben sein.