tierische Frühlingsboten

zur Startseite

Tierische Frühlingsboten

Wie im Pflanzenreich gibt es auch bei den Tieren viele Boten des Frühlings
Kennst Du tierische Frühlingsboten?

Klick in die Überschriften, um mehr zu erfahren!

Bote Nummer 1

Ende Jänner, Anfang Februar kann es sein, dass die ersten Zugvögel wieder aus ihren Winterquartieren zurück kehren.

Störche und Amseln gehören mit zu den zeitigsten Heimkehrern. So ist der Gesang der Amsel, ihr typisches "Tik tik tik" schon oft im Februar zu hören

In früheren Zeiten bedeutete die Rückkehr der Zugvögel das baldige Ende des langen Winters.

Bote Nummer 2

Im März oder April, je nach Witterung, erwachen die Kröten aus ihrer Winterstarre. Sie machen sich auf den Weg zu ihren Laichplätzen um sich zu paaren und abzulaichen.

Kröten kehren immer wieder zu ihren Laichplätzen zurück

Leider haben die Tiere oft einen gefährlichen Weg vor sich, müssen etwa Strassen queren. Um möglichst viele Tiere Tiere heil zu ihen Laichplätzen zu bringen, helfen Krötenzäune entlang von Straßen und freiwillige Helfer.

Mit der Kröte erwachen aber auch andere wechselwarme Tiere. Die Kältestarre von Amphibien (Kröten, Frösche. Molche), Reptilien (Schlangen, Eidechsen, Schildkröten), Weichtieren (Schnecken und Muscheln) und Insekten ist durch die Außentemperatur geregelt. Mit steigenden Temperaturen, bezw. bei Erreichen einer bestimmten Temperatur erwachen die Tiere aus der Winterstarre.

Im Gegensatz dazu wird der Winterschlaf auch über die Tageslänge geregelt.

Bote Nummer 3

Guten Morgen! Gut geschlafen? Schön langsam erwachen Igel, Murmeltier und co aus Winterschlaf und Winterruhe

Säugetiere sind oft richtige Langschläfer!

Igel, Murmeltier und Bär werden zwischen März und April munter.

Der Siebenschläfer ist der Langschläfer unter den Winterschläfern. Er verpennt, wie der Name sagt, ganze 7 Monate und erwacht erst Ende Mai!

Einmal aufgewacht müssen Igel und co schnell wieder zu Kräften kommen: Also erst mal gründlich "frühstücken! Über den Winter haben viele Tiere bis zur Hälfte ihres Gewichts verloren! Und im Frühling, bei der beginnenden Partnersuche brauchen die Tiere viel Kraft!
Fast noch wichtiger ist es, dass die Tiere nach dem Aufwachen zu Trinken finden, um ihren Wasserverlust auszugleichen

Nähere Infos über Igel findest Du auf meiner Igelseite

© S.Geroldinger 2009; Bilder:alle pixelio